1

Ihr Warenkorb ist leer.

07 Jun '19

Teegespräch Nr. 11 mit Meng-Lin Chou: Teereise nach Taiwan

Gruppe

Wieder führte Meng-Lin Chou eine Gruppe von Teefreundinnen und Teefreunden nach Taiwan auf eine Teereise. Sie beschäftigten sich intensiv mit dem Anbau und der Produktion von Tee und besuchten einige Teebauern und Teemeister auf der Teeinsel.

Darüber hinaus galt die Aufmerksamkeit der Gruppe der Teekultur, die viel mehr beinhaltet als Tee selbst, nämlich wie Tee im Alltag der Menschen auf Taiwan und in China integriert ist, wie sie den Tee kochen, geniessen, zu Hause oder im Teehaus, wo Musik und das Zusammenkommen zum Tee gehört.

Ebenfalls ein wichtiger Teil dieser Hochkultur ist die Teekeramik. So wurde die Reisegruppe von einem Galeristen Shen Sheng Chieh für zwei Tage auf dessen Gut eingeladen, und der Teeproduzent und Pu Er-Experte Yu Ching-Song reiste ebenfalls aus Yunnan zurück nach Taiwan, um der Gruppe seinen neusten Pu Er vorzustellen. So hatte die Gruppe die Gelegenheit, den Unterschied zwischen modellierten und handgeklopften Kannen kennen zu lernen. Davon unter anderem handelt unser Teegespräch.

Hören Sie selbst!

MP3, 11:30 Minuten

17 Feb '19

Teegespräch Nr. 9 mit Meng-Lin Chou zur Chance des Verpassens

Gepostet von Miriam Fischer

Der Sanxia Assamica Hongcha ist ein besonderer Tee. Die Pflanze wurde während der japanischen Besetzung von der Besatzungsmacht eingeführt, damit Taiwan Schwarztee produziere und keine Konkurrenz zu Japan auf dem Teemarkt würde. Doch es kam anders. Die Taiwanesen vergassen den Tee, sie übersahen ihn während Jahrzehnten. Die Pflanze aber verwilderte. Heute lässt sich ein besonderer, ruhiger Tee ernten, der jenen gefällt, die die leisen Zwischentöne mögen. Der Tee ist Teil der aktuellen Winterselektion

Meng-Lin durch das Übersehen dieses Tees kommt Meng-Lin zum Verpassen. Hat Taiwan den Tee während Jahrzehnten verpasst? Nein, denn es ergab sich die Chance, den Tee wiederzuentdecken. Genau so ist es auch geschehen. 

Hören Sie noch mehr Zwischentöne in unserem Teegespräch zur Chance des Verpassens.

 

24 Nov '18

Teegespräch Nr. 8 mit Meng-Lin Chou über die Bedeutung des Wassers

Gepostet von Miriam Fischer

Das Wasser hat in der chinesischen Kultur eine besondere Bedeutung. So auch für Meng-Lin Chou. Shuitang bedeutet auch »Ort des schönen Wassers«. Das Wasser ist eine fundamentale Energiequelle. Und ohne Wasser gibt es keinen Tee.


Hören Sie das Gespräch mit Meng-Lin zur Bedeutung des Wassers.

Veranstaltungshinweis

Am 2. Dezember 2018 spricht Brigitte Egger zur Symbolik des Wassers im Teehaus Shuitang.
21 Oct '18

Teegespräch Nr. 7 mit Meng-Lin Chou über die Rolle der Gastgeber/innen im Teehaus

Gepostet von Miriam Fischer in Meng-Lin Chou, Teegespräch

Im Teegespräch spricht Meng-Lin Chou über die Rolle der Gastgeber/innen beim Teehauskonzert. Ihre Rolle ist nicht zu unterschätzen, denn sie giessen den Tee auf und interpretieren die Ereignisse auf dem Teetisch neben Menglin mit dem Text, die Musiker/innen, mit ihrer Musik und neben dem Ikebana-Meister mit seinem Gesteck auf ihre eigene Weise. Sie sind Teil des Gesamtkunstwerks. Es fällt auf, dass die Teetische ganz unterschiedlich gedeckt sind.  Die einen benutzen nur  da nötigste Geschirr und Besteck und verzichten auf Dekoration, andere schmücken ihren Tisch aus. 

Teetisch

Hören Sie dazu Meng-Lin Chou in unserem siebten Teegespräch über die Rolle der Gastgeber/innen am Konzert und die komplexe Lehrerin-Schüler/in-Rolle auf dem Teeweg. 

Weitere Themen sind die neue Herbstselektion und der Gong-Fu-Cha-Kurs zu gelagertem Tee vom 4. November 2018. 

Teegespräch Nr. 7 vom 4. Oktober 2018

Die Rolle der Gastgeber/innen im Teehaus